Österreiches Bundesheer - Eignungstest, Ausbildung und Laufbahnen

Mit dem Online-Testtrainer Aufnahmetest und Assessment-Center beim Bundesheer Österreich erfolgreich bestehen.

Neben 18.000 Wehrpflichtigen pro Jahr beschäftigt das Bundesheer Österreich (ÖBH) rund 14.000 Berufssoldaten. Um die Ausbildung als Bundesheer Soldatin bzw. Bundesheer Soldat beginnen zu können, ist es notwendig, den Eignungstest Bundesheer zu bestehen. Da der Bundesheer Aufnahmetest neben dem Bundesheer Sporttest eine Reihe weiterer Stationen beinhaltet, ist er auf eine Gesamtdauer von drei Tagen angelegt. Ganz gleich, ob Du beim Bundesheer in Wien, beim Bundesheer in Graz oder beim Bundesheer in Innsbruck eingestellt werden möchtest, findet der Eignungstest für das Bundesheer Österreich immer zentral im oberösterreichischen Wels statt.

Bundesheer Ausbildung: Voraussetzungen für die Teilnahme am Bundesheer Einstellungstest

Wenn Du Dich als zukünftige Bundesheer Soldatin bzw. Bundesheer Soldat bewerben möchtest, musst Du hierfür folgende Voraussetzungen erfüllen:

Voraussetzungen für die Bundesheer Bewerbung

  • Österreichische Staatsbürgerschaft
  • Mindestens 9 Jahre Unterricht an einer Pflichtschule

Volljährigkeit ist nicht erforderlich. Die Karriere beim ÖBH kann bereits ab dem vollendeten 17. Lebensjahr begonnen werden. Bei minderjährigen Bewerberinnen und Bewerbern ist jedoch die schriftliche Einwilligung der Erziehungsberechtigten für die Anstellung beim Bundesheer Österreich notwendig. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, kannst Du eine schriftliche Bewerbung zum Einstellungstest Bundesheer einreichen. Du erhältst dann eine Einladung für den nächstmöglichen Termin.
Im Folgenden erfährst Du mehr zum Ablauf des Eignungstests beim Bundesheer Österreich.

So läuft der Eignungstest Bundesheer ab

Der Ablauf beim Eignungstest Bundesheer gestaltet sich wie folgt:

Erster Tag

Wer im Bundesheer Österreich Aufnahme als Bundesheer Soldatin oder Bundesheer Soldat finden möchte, wird am ersten Tag vom Bundesheer Aufnahmetest zunächst medizinisch untersucht. Da das Programm bereits um 6.00 Uhr morgens beginnt, ist es empfehlenswert, für den Bundesheer Einstellungstest bereits am Vortag anzureisen. Weiterhin ist es sinnvoll, ein Buch zum Eignungstest Bundesheer mitzunehmen oder ein Hörbuch auf das Smartphone zu laden, da die Wartezeiten beim Bundesheer Einstellungstest sich gerade am ersten Tag in die Länge ziehen können.

Die Untersuchungen beginnen mit der Abgabe einer Urinprobe sowie der Entnahme einer Blutprobe. Parallel zur Überprüfung der Proben erfolgt das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens. Diesen solltest Du wahrheitsgemäß ausfüllen, da Abweichungen des Ergebnisses der Proben von Deinen Antworten auf dem Fragebogen zu Deinem Ausscheiden aus dem Eignungstest Bundesheer führen können. Da die Proben auf nüchternen Magen genommen werden, erfolgt anschließend eine Frühstückspause. Im nächsten Schritt werden dann Größe und Gewicht festgestellt und ein EKG durchgeführt. Außerdem wird der Blutdruck gemessen und ein Ergometer-Test durchgeführt. Weiterhin sind ein Sehtest sowie ein Hörtest Teil des Medizinchecks.

Zweiter Tag

Der zweite Tag beim Bundesheer Aufnahmetest ist in der ersten Hälfte vom Bundesheer Sporttest geprägt. Im zweiten Abschnitt des Tages erfolgt die Überprüfung der geistigen Fähigkeiten.

Der Bundesheer Aufnahmetest dient nicht zuletzt dazu, die körperliche Eignung als Bundesheer Soldatin bzw. Bundesheer Soldat zu überprüfen. Der Einsatz im Bundesheer Österreich stellt phasenweise hohe physische wie auch psychische Anforderungen. Der Fitness der Soldatinnen und Soldaten kommt entsprechend große Bedeutung zu. Folgende Übungen müssen daher beim Eignungstest Bundesheer absolviert werden:

  • Liegestützen
  • 2400 Meter-Lauf
  • Jump & Reach (Standhochsprung)
  • Klimmzüge, schräg hängend
  • Schwimmen

Für die einzelnen Übungen werden Punkte vergeben. Eine Aufnahme in das Bundesheer Österreich erfolgt nur, wenn eine ausreichende Punktzahl erreicht wird. Eine Ausnahme von dieser Regel bildet das Schwimmen. Bei dieser Übung werden keine Punkte vergeben, sondern lediglich überprüft, ob die angehende Bundesheer Soldatin bzw. der zukünftige Bundesheer Soldat eine Viertelstunde lang Brust oder Kraul schwimmen kann. Außerdem muss ein Sprung ins Wasser aus einem Meter Höhe vorgenommen werden. Die genauen Anforderungen lassen sich den Internetseiten vom Bundesheer Österreich entnehmen. Richte Dein Training darauf aus, eine möglichst hohe Punktzahl in sämtlichen Übungen zu erzielen, weil Dir dann eine größere Bandbreite an Einsatzfeldern im ÖBH offensteht.

Im nächsten Schritt stehen beim Eignungstest Bundesheer mehrere Tests an. Bei diesen soll die geistige Eignung der Kandidatinnen und Kandidatinnen für den Dienst im Bundesheer Österreich überprüft werden.

So gehört zum Bundesheer Aufnahmetest etwa ein Deutschtest. Bei diesem geht es um die Feststellung der Kenntnisse in Sachen Rechtschreibung und Grammatik sowie den Umfang des Wortschatzes.

Der Mathetest ist durch Aufgaben in den Grundrechenarten geprägt. Hierzu zählen selbstverständlich auch Dreisatz und Prozentrechnung. Neben reinen Rechenaufgaben sind im Einstellungstest Bundesheer auch Textaufgaben enthalten.

Neben diesen Wissenstests enthält der Bundesheer Aufnahmetest auch eine Reihe von Gesprächen und Gruppenübungen. Dabei geht es um das Verhalten in der Gruppe, Teamfähigkeit und Führungsstärke. Die Beteiligung an Gruppendiskussionen wird genauso überprüft wie die Vortragsfähigkeiten. Du solltest in der Lage sein, nach zehn Minuten Vorbereitung einen Vortrag über Dich, Deine Familie, Dein Lieblingshobby etc. halten zu können.

Anders als der erste Tag endet der zweite Tag beim Eignungstest Bundesheer nicht am Abend. Vielmehr zieht sich der Bundesheer Aufnahmetest bis in die Nacht. Um die körperliche und geistige Belastbarkeit der Kandidatinnen und Kandidaten zu überprüfen, wechseln sich körperliche Anstrengung und Konzentrationsübungen ab. Die Aufgaben müssen dabei teilweise unter erschwerten Bedingungen gelöst werden. Hierzu zählt unter anderem der sogenannte Bunkertest. Dieser wird in einem Kellerraum, in dem künstlicher Nebel eingeleitet wird, durchgeführt. Unter Zeitdruck müssen dann Übungen wie Gesichtserkennung oder das Finden von Unterbegriffen für einen Hauptbegriff durchgeführt werden.

Der dritte Tag

Der zweite Tag vom Eignungstest Bundesheer endet erst um sechs Uhr morgens. Danach gibt es eine dreistündige Ruhepause. Anschließend folgt ein diagnostisches Interview mit einem Psychologen. Nach dem Interview gibt es Mittagessen. Danach werden Dir die Eignungstest Bundesheer Ergebnisse durch einen leitenden Offizier mitgeteilt.

Die Ausbildung im Bundesheer Österreich

Beim Bundesheer Aufnahmetest geht es nicht nur darum, ob Du den Bundesheer Einstellungstest bestanden hast. Die Ergebnisse beim Eignungstest Bundesheer geben auch Aufschluss darüber, welchen Karriereweg Du beim Bundesheer Österreich einschlagen kannst und für welche Art von Einheiten Du besonders geeignet bist. Die Ausbildungswege beim Bundesheer Österreich sind in folgende Bundesheer Dienstgrade unterteilt:

Dienstgrade beim Bundesheer Österreich

Während die Ausbildung im Mannschaftsdienstgrad vor allem praktisch orientiert ist, erfolgen für die Bundesheer Dienstgrade Unteroffizier und Offizier zahlreiche spezielle Schulungen. Die Kaderanwärterausbildung erfolgt für beide Bundesheer Dienstgrade im ersten Teil gemeinsam. Der zweite Teil ist ausschließlich zukünftigen Offizieren im Bundesheer Österreich vorbehalten. Der einjährigen Kaderanwärterausbildung schließt sich eine dreijährige Ausbildung an der Theresianischen Militärakademie an.

Die weitere Bundesheer Karriere im ÖBH

Als Offizier bestehen für Dich zahlreiche Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb des Offiziercorps. Hierbei besteht die Möglichkeit zu weiteren Ausbildungsabschnitten wie etwa die FH-Studiengänge des Bundesministeriums für Landesverteidigung und Sport oder der Generalstabslehrgang.

Die richtige Vorbereitung auf den Eignungstest Bundesheer

Um den Eignungstest Bundesheer zu bestehen, ist eine gute Vorbereitung auf den Bundesheer Aufnahmetest notwendig. Neben dem privaten Training solltest Du an den vom Bundesheer Österreich angebotenen Vorbereitungswochenenden teilnehmen. Bei diesen Wochenenden geht es vor allem um die Steigerung der körperlichen Fitness. Auf diese Weise kannst Du, dank intensivem Feedback, Dein Trainingsprogramm deutlich einfacher optimieren, um für den Bundesheer Aufnahmetest gut gerüstet zu sein. Für die Vorbereitung auf den theoretischen Teil solltest Du mit unserem Online-Testtrainer arbeiten.

Jetzt mit dem Testtrainer von Plakos vorbereiten!

2 Bewertungen
[Sterne: 5 von 5]